Aktuelles 

 

 

Exkursionsfahrt nach Glückstadt an der Elbe

 

Am 8. Oktober 2022 startet die Klaus-Groth-Gesellschaft um 9.00 Uhr am Kandelaber auf dem Heider Marktplatz mit einem eigenen Reisebus nach Glückstadt - dort wird an die Dichterin Waltrud Bruhn erinnert, die das kulturelle Leben der Stadt über Jahrzehnte mitgestaltete, und an den Dichter Fritz Lau, dem im Detlefsen-Museum im Brockdorff-Palais ein Raum gewidmet ist. Vormittags wird die königliche Gründungsstadt Glückstadt erkundet, um dann nach einer Einkehr zur Mittagszeit im Lokal "Der kleine Heinrich" den Nachmittag im Detlefsen-Museum zu verbringen, bevor nach einer Kaffeepause gegen 16.30 Uhr die Rückfahrt nach Heide angetreten wird, wo man spätestens um 18.00 Uhr wieder eintrifft.

Die Verpflegungskosten im Lokal und darüber hinaus trägt jeder selbst. Weitere Kosten entstehen durch die Busfahrt und den Eintritt in das Museum, in dem man auch eine Führung erhält. Zu entrichten ist eine anteilige Umlage in Höhe von 30 Euro, die direkt am Reisetag entgegengenommen wird. Sie sind herzlich zur Teilnahme eingeladen - über eine fröhliche Reisegesellschaft freut sich die Klaus-Groth-Gesellschaft! Bitte melden Sie sich bis zum 4. Oktober 2022 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter 0461-67421674 (Robert Langhanke) oder unter 0171-1725056 (Heiko Peters) zu unserer Tagesfahrt an!

 

 

Krimi-Lesung auf der Museumsinsel Lüttenheid in Heide

Am Donnerstag, den 27. Oktober 2022 liest Jörg Rönnau ab 19.00 Uhr aus seinem plattdeutschen Kriminalroman "Grulich Fund", in dem Klaus Groth und Theodor Storm als Ermittler auftreten. Der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigt 6 Euro. Bitte nehmen Sie gern teil!

 

 

Briefe der Freundschaft

 

Der Briefwechsel zwischen Klaus Groth und Johannes Brahms

 

Die Fortsetzung des Online-Projektes der Brahms-Gesellschaft Schleswig-Holstein und der Klaus-Groth-Gesellschaft finden Sie hier unter "Aktuelles" mit dem 70. "Brief" (Telegramm), gesendet von Franz Wüllner, Groth und anderen an Brahms am 23. Juni 1889 (siehe unten - bitte scrollen).

 

 

 

Blömeken blau, Man gau, blöh man gau!

 

Am Dichterrosentag, dem 4. Juni 2022, erinnerte die Klaus-Groth-Gesellschaft an den Heider Dichter und sein Werk sowie unter dem Motto "Eine Rose für die Blaue Blume" an den 250. Geburtstag des Dichters Friedrich von Hardenberg (1772-1801), bekannt als Novalis, mit der Strophe aus Groths "Blömeken, blöh":

 

... Blömeken blau,

Man gau, blöh man gau!

De Rosen, de Nelken,

Sünd all ant Verwelken.

Blömeken blau,

Man gau, blöh man gau! ...

 

Der deutschlandweit tätige Verein Literaturlandschaften ruft jährlich Literaturfreunde im Im- und Ausland sowie alle literarischen Einrichtungen und Institutionen auf, am sogenannten "Dichterrosentag" in ihrer eigenen Region an einem mit einer Schriftstellerin oder einem Schriftsteller verbundenen Ort eine Rose niederzulegen, um mit dieser kleinen Geste an die Person und das Werk zu erinnern. Die Rosendokumentation 2022 können Sie hier einsehen unter

https://verein-literaturlandschaften.de/rosenaktion/

 

 

  

Die Aufgabe der Klaus-Groth-Gesellschaft - Hörbeitrag in der Mediathek des OK Westküste

 

Seit 1949 ist es die Aufgabe der Klaus-Groth-Gesellschaft, das Werk des Literaten nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Zeitgleich setzt sie sich für die Niederdeutsche Sprache ein. Ein hörenswerter Beitrag des Sendeverantwortlichen Christian Nicolay vom 29.04.2022 ist hier in der Mediathek des Radiosenders OK Westküste aufzurufen:

 

https://www.oksh.de//wk/hoeren/mediathek/page/3/?beitrag=aufgabe-der-klaus-groth-gesellschaft

 

 

Sendung des Tagungsmitschnitts auf OK Westküste

Die am Sonnabend, den 11.12.2021, ausgestrahlte Sendung des Mitschnitts der Klaus-Groth-Tagung vom 09.10.2021, welche unter der Überschrift "Dichterliebe und Dichterehe" Doris Groth, der Ehefrau des niederdeutschen Dichters, gewidmet war, ist in der Mediathek des Offenen Kanals Westküste unter folgender Adresse abrufbar:

https://www.oksh.de/wk/hoeren/mediathek/?beitrag=dichterliebe-dichterehe-klaus-groth-tagung-t2021

 

 

Der Vorstand der Klaus-Groth-Gesellschaft

Nach den Wahlen im Rahmen der Klaus-Groth-Tagung 2022 setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

Vorsitzender: Robert Langhanke, Flensburg
Stellv.Vorsitzender: Hans-Harald Böttger, Süderdorf
Sekretär: Heiko Peters, Heide
Schatzmeister: Wolfgang Schulz, Heide
Schriftführer: Dr. Hargen Thomsen, Lohe-Rickelshof
Beisitzer: Dr. Telse Lubitz, Museumsleiterin, Heide
                Heiko Thomsen, Hamburg

 

  

Briefe der Freundschaft

Der Briefwechsel zwischen Klaus Groth und Johannes Brahms

Im Mittelpunkt dieses spannenden Online-Projekts der Brahms-Gesellschaft Schleswig-Holstein und der Klaus-Groth-Gesellschaft steht die norddeutsche Künstlerfreundschaft zwischen dem Komponisten Johannes Brahms und dem niederdeutschen Dichter Klaus Groth. Die Brahms-Gesellschaft und die Klaus-Groth-Gesellschaft werden wöchentlich in einem alternierenden Rhythmus den Briefwechsel von Klaus Groth und Johannes Brahms online auf den Webseiten veröffentlichen. Schauen Sie also auch regelmäßig auf die Seite der Brahms-Gesellschaft.
Der gesamte Briefwechsel zwischen den beiden Künstlern mit zahlreichen Anmerkungen und sehr lesenswerten Erinnerungen von Klaus Groth an seinen Freund Johannes Brahms ist 1997 im Boyens Buchverlag unter dem Titel „Johannes Brahms – Klaus Groth. Briefe der Freundschaft“ erschienen. Das Buch liegt für interessierte Besucher im Brahms-Haus zur Ansicht aus und kann dort auch erworben werden. Mit besonders dankenswerter Unterstützung vom Boyens Buchverlag.

 

 

70. Franz Wüllner, Groth und andere an Brahms (Telegramm)

(Kiel, 23. Juni 1889)

Unter den erhebenden Eindrücken seiner eben gehörten zweiten Symphonie senden die Freunde und Bewunderer dem großen Meister ihre herzlichsten Grüße und Dank vom vierten Schleswig-Holsteinischen Musikfest in Kiel.

Franz Wüllner. Klaus Groth. Amalie Joachim. Stange. Fromm. Bürgermeister Fuß. Liliencron. Arnold Krug. von Holten. Niepa. J. Böie. Fr. Witt. Lißmann. H. Brandt. Prof. Müller. C. Stiehl. Pia von Sicherer. Isidor Seiß. Franke. Ladenburg. Carl Groth und andere.

 

  

Klaus Groth - Jubiläumsmagazin zum 200. Geburtstag

„An Heben seil de stille Maan.“
Klaus Groth – Sein Leben, sein Werk
Veranstaltungen zum Jubiläumsjahr
Klaus Groth in der heutigen Zeit

» DOWNLOAD