Aktuelles

 

Briefe der Freundschaft

Der Briefwechsel zwischen Klaus Groth und Johannes Brahms

Im Mittelpunk dieses spannenden Online-Projekts der Brahms-Gesellschaft Schleswig-Holstein und der Klaus-Groth-Gesellschaft steht die norddeutsche Künstlerfreundschaft zwischen dem Komponisten Johannes Brahms und dem niederdeutschen Dichter Klaus Groth. Die Brahms-Gesellschaft und die Klaus-Groth-Gesellschaft werden wöchentlich in einem alternierenden Rhythmus den Briefwechsel von Klaus Groth und Johannes Brahms online auf den Webseiten veröffentlichen. Schauen Sie also auch regelmäßig auf die Seite der Brahms-Gesellschaft.
Der gesamte Briefwechsel zwischen den beiden Künstlern mit zahlreichen Anmerkungen und sehr lesenswerten Erinnerungen von Klaus Groth an seinen Freund Johannes Brahms ist 1997 im Boyens Buchverlag unter dem Titel „Johannes Brahms – Klaus Groth. Briefe der Freundschaft“ erschienen. Das Buch liegt für interessierte Besucher im Brahms-Haus zur Ansicht aus und kann dort auch erworben werden. Mit besonders dankenswerter Unterstützung vom Boyens Buchverlag.

 

 

46. Brahms an Groth (Postkarte)

[Wien, 12. Juni 1884]

Schönsten Dank für Deine freundlichen Worte; um so mehr als ich, eine flüchtige Karte von Reinthaler abgerechnet, sonst nichts vom Fest gehört habe.
Wie es scheint, komme ich Anfang Winter nach Hamburg, da sehen wir uns doch jedenfalls! Ein paar ruhige Tage in Deinem behaglichen Heim wären dann freilich gar sehr zu wünschen!

Recht von Herzen grüßend

Dein

J. Brahms

 

 

 

47. Brahms an Groth (Postkarte)

[Wien, um den 20. Oktober 1884]

Ich hätte Dir noch für mehrere inhaltsreiche Zusendungen zu danken, will aber heute nur meine besondere Freude aussprechen über das Programm Eures nächsten Konzertes. Da Ihr auszieht mit Spießen und mit Stangen, so werdet Ihr auch wohl das Publikum fangen. Empfiehl mich beiden (Sp. u. St.)

 

 

 

Klaus Groth - Jubiläumsmagazin zum 200. Geburtstag

„An He¸ ben seil de stille Maan.“
Klaus Groth – Sein Leben, sein Werk
Veranstaltungen zum Jubiläumsjahr
Klaus Groth in der heutigen Zeit

» DOWNLOAD